SMS 2-2 – "Medizin" gegen Arzneiverderben

Bei defekter Kühlung gibt es automatisch eine Warn-SMS

TEXT KÜRZEN

Arzneimittelwächter

Das SMS 2-2 an der Wand montiert (links). Im Kühlschrankinneren misst ein Sensor kontinuierlich die Temperatur.

Wenn dem heimischen Kühlschrank in heißer Sommernacht die Sicherung durchbrennt und dann aufgrund ansteigender Temperaturen die Fischstäbchen auftauen und die Milch sauer wird, ist das ärgerlich, aber beileibe kein Beinbruch. Prekärer ist die Situation, wenn der Kühlschrank in einer Arztpraxis steht und der verderbliche Inhalt aus Medikamenten im Wert von Hunderten von Euro besteht. In solch einem Fall droht hoher finanzieller Verlust und der Gedanke daran verursachte bislang in der Ärzteschaft gelegentlich akute Schlafstörungen. Gegen beides, unausgeschlafene Mediziner und temperaturbedingtes Verderben von Arzneimitteln, gibt’s nun ein sehr wirksames Mittel: das kostengünstige Störmeldesystem „SMS 2-2“ aus dem Hause FW Systeme.



Das Prinzip ist so einfach wie überzeugend: Ein Temperaturfühler, der mit einer kleinen, an der Wand montierten Elektronik verbunden ist, misst im Kühlschrankinneren kontinuierlich die vorherrschende Temperatur. Im Falle von Über- oder auch Unterschreitung definierter Grenzwerte wird automatisch eine Warnmeldung via SMS an eine ebenfalls voreingestellte Mobilfunknummer gesendet, sodass ein ausreichend großes Zeitfenster besteht, um zu intervenieren und einen Totalverlust der teuren Arzneien zu verhindern.

Als Frau Dr. med. Nicole Gorris-Vollmer von dem elektronischen „Medikamentenwächter“ und dessen Möglichkeiten erfuhr, war das Interesse der Allgemeinmedizinerin sofort geweckt: „Eine gute Idee“, befand sie spontan. Und kurz darauf wurde einer dieser kleinen „Aufpasser“ vom SMS-2-2-Projektleiter höchstpersönlich in der Praxis am Oldenburger Waffenplatz an der Wand über dem Medikamentenkühlsystem installiert. Und dort verrichtet das SMS 2-2 nun zuverlässig seit knapp einem Jahr seinen Dienst und simst Alarm, wenn es temperaturmäßig nicht mehr stimmt im Inneren des Kälteschranks. Für die FW Systeme GmbH war es deshalb ein guter Zeitpunkt, jüngst mal bei der Ärztin in der Praxis vorbeizuschauen und mal nachzufragen: „Sind Sie zufrieden mit unserem 'Arzneimittel-Sitter' SMS 2-2, Frau Dr. med. Nicole Gorris-Vollmer?" 

Und so lautete die Antwort der Fachärztin für Allgemeinmedizin:

„Ich bin absolut zufrieden mit dem Gerät. Wir hatten seit der Inbetriebnahme bereits vier Ereignisse, die einen erheblichen finanziellen Schaden hätten verursachen können. Einmal war versehentlich der Regler für die Temperatur im Kühlschrank verstellt worden. Beim nächsten Mal war die Tür nicht richtig geschlossen worden. Dann war der Kühlschrank defekt. Und zu guter Letzt hatten wir einen Stromausfall in der Praxis. Stets war die Praxis nicht besetzt gewesen, und jedes Mal hatte mich das SMS 2-2 zuverlässig via Kurzmitteilung an mein Handy über den Störfall informiert.

Hätte ich diese Information nicht bekommen, wären in jedem einzelnen Fall teure Impfstoffe im Wert von 500 Euro wegen der Überschreitung des oberen Temperaturgrenzwerts unbrauchbar geworden. Diese Medikamente hätte ich dann nur noch entsorgen können. Und für den Verlust hätte ich gegenüber meinen Patienten, in deren Auftrag ich die Impfstoffe in meiner Praxis aufbewahre, aufkommen und den Schaden ausgleichen müssen. Das wäre keine gute Bilanz gewesen. Dank des SMS 2-2 war jedoch ausreichend Zeit vorhanden, um einzugreifen und den drohenden Schadensfall zu verhindern. So amortisierten sich die Anschaffungskosten der Elektronik sehr schnell, sodass sich der Kosten-Nutzen-Faktor enorm hoch gestaltete. Darüber hinaus ist der Betrieb äußerst unkompliziert und zuverlässig. Ich bin komplett begeistert von dem Gerät.“

Dr. med. Nicole Gorris-Vollmer

 

Ärztin

Ein schöneres Lob kann ein Produkt nicht bekommen. Und für uns ist es die Bestätigung, dass wir mit unserem Konzept für mehr Arzneimittelsicherheit den richtigen Weg eingeschlagen haben. Künftig könnte unsere Elektronik in diesem Bereich möglicherweise sogar noch verstärkt zum wertvollen Partner avancieren. „Qualitätsmanagement in Arztpraxen“ und „Arzneimittelsicherheit“ sind die Stichworte, die diesen Ausblick wahrscheinlich machen. Das in Deutschland und Österreich geltende Medizinproduktegesetz (ehemals: Medizingeräteverordnung) regelt schon jetzt die nationale Umsetzung der europäischen Richtlinien für medizinische Geräte, zu denen demnächst wohl auch die Kühlsysteme für Medikamente gezählt werden. Wenn der entsprechende Passus verabschiedet sein wird, könnten den Praxen der Allgemein- und Reisemediziner demnächst unangekündigte Begehungen durch die Kontrollorgane der Gesundheitsbehörde ins Haus stehen. Und wer dann seinen - bereits aktuell - vorgeschriebenen 24-Stunden-Kontroll-Rhythmus vernachlässigt hat und sich mit zu hohen Temperaturen im Arzneimittelkühlsystem - das Soll liegt bei zwei bis acht Grad Celsius - oder gar mit bereits verdorbenen Medikamenten präsentiert, wird unweigerlich mit unangenehmen Konsequenzen rechnen müssen. Das SMS 2-2 und sein Temperatursensor können diesem Szenario effektiv entgegenwirken.

Wer zudem mehr als nur die Kontrolle der Kühlschranktemperatur möchte, der kann das Gerät auch mit einem speziellen Sensor bestellen, der das unbefugte Öffnen des Schranks überwacht. Nach erfolgter Türöffnung wird eine SMS versendet, die den Empfänger über den Vorgang informiert. Alternativ könnte auch ein schrilles Alarmsignal ausgelöst werden, um den Dieb in die Flucht zu schlagen. Während des alltäglichen Praxisbetriebs wird diese Option zur Vermeidung von Fehlalarmen deaktiviert, manuell oder mittels eines voreingestellten Timers.

Wir wissen nicht, was ein Arzt oder Apotheker empfehlen würde, um wieder besser schlafen und freie Tage endlich so richtig genießen zu können. Die FW Systeme GmbH jedenfalls empfiehlt allen Arztpraxenbetreibern die Installation eines SMS 2-2 – und teure Medikamente sind gut aufgehoben!

Produkt-Tipps

Datenlogger MSL-4

Unsere Datenlogger sind hoch effiziente Systeme für die automatische Erfassung von analogen und digitalen Daten.

MSL4 16IO

weiterlesen ...


Zusatzmodul

MBus-Zusatzmodul speziell für den Einsatz am Easymeter.

EasyMeter-Zusatzmodul

weiterlesen ...


Warn-SMS bei defekter Kühlung
Wirksames Mittel z.B. gegen das Verderben von teuren Arzneien:

Temperaturfühler

weiterlesen ...

Login Form